Datenschutzhinweise Filialen

Datenschutzhinweis

Information an den Betroffenen nach Artikel 13 DSGVO

Wir, die Firma Mitterle Fußorthopädie GmbH, An der Stadtmühle 8 in 64625 Bensheim, informieren Sie nach Artikel 13 der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gerne und ausführlich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend nur noch „Daten“ genannt). Durch die DSGVO sind uns einige sinnvolle Pflichten auferlegt, um den Schutz Ihrer Daten bei der Verarbeitung sicherzustellen. Diese Pflichten erfüllen wir gerne. Nachfolgend erläutern wir, welche Daten wir von Ihnen zu welchen Zwecken verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

 

Zwecke der Verarbeitung / Kategorien von Empfängern

Die Verarbeitung Ihrer Daten ist zur Abwicklung der Vertragsleistungen notwendig. Wir verarbeiten Ihre Daten zu folgenden Zwecken/ Empfänger:

  • Erfüllung von Vertragsleistungen und Zahlungsabwicklung
  • Lieferung vertraglich bestellter Produkte und Leistungen
  • Übermittlung Ihrer Adressdaten an Logistik-Unternehmen für die Lieferung der Waren
  • Übermittlung der Abrechnungsdaten an ein Abrechnungszentrum und Weiterleitung an den Kostenträger
  • Übermittlung Ihrer Daten zur Krankenkasse / MDK
  • Übermittlung von Kostenvoranschlägen auf Anforderung Ihrer Krankenkasse
  • Weiterleitung Ihrer Daten zu Lieferanten bei Spezialanfertigungen
  • Zusendung interessanter Informationen über Produkte und Aktionen

Die Datenverarbeitung beruht auf folgenden Rechtsgrundlagen:

  • nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO auf Basis des mit Ihnen geschlossenen Vertrages
  • nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen
  • nach Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 9 Abs. 2 lit. a) (bzgl. Gesundheitsdaten) DSGVO auf Basis der von Ihnen gegebenen Einwilligung
  • nach Art. 6 Abs. 1 lit. c) (rechtliche Verpflichtung bei Dokumentation)
  • zur Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen mit ihrer Krankenkasse

Übermittlung in Drittländer findet nicht statt.

Dauer der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung unseres Vertrages oder geltender Rechtsvorschriften sowie der Pflege unserer Beziehung zu Ihnen erforderlich ist. Geschäftliche Unterlagen werden entsprechend den Vorgaben des Handelsgesetzbuches und der Abgabenordnung höchstens 6 und 10 Jahre lang aufbewahrt. Bewerbungsunterlagen bewahren wir zur Erfüllung des AGG und BGB sechs Monate auf. Solange Sie nicht widersprechen, werden wir Ihre Daten zur Pflege und Intensivierung unserer vertrauensvollen Geschäftsbeziehungen zu beiderseitigem Vorteil nutzen. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen bzw. anonymisieren, soweit der Löschung nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

 

Ihre Rechte als betroffene Person

Nach der DSGVO haben Sie das Recht auf:

  • Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten, Art. 15 DSGVO
  • Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten, Art. 16,17 DSGVO
  • Einschränkung der Verarbeitung (nur noch Speicherung möglich), Art. 18 DSGVO
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung, Art. 21 DSGVO
  • Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
  • Widerruf Ihrer gegebenen Einwilligung mit Wirkung auf die Zukunft, Art. 7 Abs. 3 DSGVO
  • Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Wiesbaden

 

Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte weiter geholfen zu haben. Falls Sie nähere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung oder fragen Sie bei Ihrer Aufsichtsbehörde nach. Unser Datenschutzbeauftragter, die Firma Streit GmbH, ds-beauftragter@streit-online.de, Tel: 06251-70980, steht Ihnen für Rückfragen bezüglich unseres Datenschutzes gerne zur Verfügung.

Stand Mai 2019

 

Informationen zur Datenverarbeitung durch die

 

Mitterle Fußorthopädie GmbH, gesetzlich vertreten durch Mathias Mitterle (Verantwortlicher im Sinne der DSGVO).

An der Stadtmühle 8, 64625 Bensheim, Tel. 06251/2515, info@mitterle.de

 

Allgemeines

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Kunden im Rahmen unserer Tätigkeit als Sanitätshaus. Im Folgenden informieren wir Sie über diese Datenverarbeitung, zum Beispiel deren Umfang, Zwecke und Rechtsgrundlage, sowie die Rechte, die Ihnen im Zusammenhang mit dieser Datenverarbeitung zustehen.

Die Verarbeitung innerhalb unseres Unternehmens findet durch unser geschultes und auf Verschwiegenheit verpflichtetes Personal statt.

Im Übrigen werden Ihre Daten nicht an Dritte übermittelt.

 

Die verschiedenen Datenverarbeitungen

 

  1. Produktion von orthopädischen Hilfsmitteln (z.B. Einlagen, Maßschuhe, Bandagen etc.)

Sie können bei uns Ihr Rezept der gesetzlichen Krankenversicherung oder eines anderen Kostenträgers einlösen. In diesem Fall verarbeiten wir folgende Daten Ihres Rezepts:

– Ihren Namen und Ihre Adresse,

– Ihr Geburtsdatum,

– Ihre Krankenkasse und Ihre Versichertennummer,

– den Namen des verordnenden Arztes.

Die Verarbeitung Ihrer Daten ist zur Abwicklung der Vertragsleistungen notwendig. Wir verarbeiten Ihre Daten zu folgenden Zwecken/ Empfängern:

– Erfüllung von Vertragsleistungen und Zahlungsabwicklung

– Lieferung vertraglich bestellter Produkte und Leistungen

– Übermittlung Ihrer Adressdaten an Logistik-Unternehmen für die Lieferung der Waren

– Übermittlung der Abrechnungsdaten an ein Abrechnungszentrum und Weiterleitung an den Kostenträger

– Übermittlung Ihrer Daten zur Krankenkasse / MDK

– Übermittlung von Kostenvoranschlägen auf Anforderung Ihrer Krankenkasse

– Weiterleitung Ihrer Daten zu Lieferanten bei Spezialanfertigungen

Das Rechenzentrum übermittelt Ihre Daten zusammen mit den Rezeptdaten anderer Versicherter an die zuständige gesetzliche Krankenkasse oder andere Kostenträger zum Zweck der Abrechnung. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 9 Abs. 2 lit. a), Art. 6 Abs. 1 lit. b) und Art. 6 Abs. 1 lit. c) EU-DSGVO.

Falls Sie privatversichert sind, rechnen wir mit Ihrer Krankenversicherung direkt ab. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 9 Abs. 2 lit. a), Art. 6 Abs. 1 lit. b) und Art. 6 Abs. 1 lit. c) EU-DSGVO in Verbindung mit den vertraglichen Vereinbarungen mit der privaten Krankenversicherung.

  1. Fotodokumentation an den MDK

Wir versenden Fotos an den Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen, um eine Genehmigung einzuholen bzw. als Nachweis für Ihre benötigte Versorgung.

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Übermittlung an die Krankenkasse / MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung).

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 9 Abs. 2 lit. a), Art. 6 Abs. 1 lit. b), Art. 6 Abs. 1 lit. c) und Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-DSGVO.

  1. Kontroll-, Serviceleistung und Werbezwecke

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Zusendung interessanter Informationen über Produkte und Aktionen sowie zur Vereinbarung von Kontrollterminen.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 6 Abs. 1 lit. c) und Art. 6 Abs. 1 lit. f)

  1. Externe Dienstleister

Wir haben externe Dienstleister zur Unterstützung bei der Erbringung unserer Leistungen beauftragt. Diese Dienstleister sind zuständig für Wartung unserer Hard- und Software, Lieferung unseres Produktionsmaterials, Steuerberatung, Rechtsberatung, Finanzbuchhaltung, Mahnwesen und Inkasso.

Soweit diese Dienstleister zur Erfüllung ihrer Aufgaben gegebenenfalls Zugriff auf Ihre Daten haben müssen, haben wir sie auf die Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet. Betrifft der Zugriff auch Ihre Gesundheitsdaten, haben wir diese Dienstleister explizit auf die berufliche Verschwiegenheit verpflichtet.

Dauer der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung unseres Vertrages oder geltender Rechtsvorschriften sowie der Pflege unserer Beziehung zu Ihnen erforderlich ist. Geschäftliche Unterlagen werden entsprechend den Vorgaben des Handelsgesetzbuches und der Abgabenordnung höchstens 6 und 10 Jahre lang aufbewahrt. Solange Sie nicht widersprechen, werden wir Ihre Daten zur Pflege und Intensivierung unserer vertrauensvollen Geschäftsbeziehungen zu beiderseitigem Vorteil nutzen. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen bzw. anonymisieren, soweit der Löschung nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Datensicherheit

Wir haben technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen eingeführt, um die durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verluste, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:

ds-beauftragter@streit-online.de

E-Mail-Adresse des Datenschutz-Beauftragte

Streit GmbH Bensheim

Firma und Postadresse des Datenschutz-Beauftragten (falls extern)

 

 

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, von uns gemäß EU-DSGVO jederzeit Auskunft darüber zu erbitten, ob personenbezogene Daten über Sie bei uns gespeichert sind. Des Weiteren stehen Ihnen in Bezug auf diese gespeicherten Daten folgende Rechte zu: Auskunft über gespeicherte Daten (Art. 15 EU-DSGVO), Berichtigung unzutreffender Daten (Art. 16 EU-DSGVO), Löschung von Daten (Art. 17 EU-DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung von Daten (Art. 18 EU- DSGVO), Mitteilung im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung (Art. 19 EU-DSGVO), Datenübertragbarkeit (Art. 20 EU-DSGVO) und Widerspruch gegen unzumutbare Datenverarbeitung (Art. 21 EU-DSGVO).

Haben Sie eine Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten erteilt, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie haben zudem das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts oder Ihres Arbeitsplatzes.

Stand Juni 2019