Telefon: +49 (0) 6251 - 25 15
Soziale Netzwerke:

Orthopädische Schuhzurichtungen

Individuelle Anpassung Ihrer Schuhe

Umbau von Konfektionsschuhen

Manchmal reichen Einlagen zur Linderung von Beschwerden nicht aus. Hier können spezielle Anpassungen Ihrer Schuhe helfen. Durch den Einbau eines hochflexiblen Dämpfers im Schuhabsatz werden die Lendenwirbelsäule und die Knie entlastet. Der beim Auftreten entstehende Druck auf den Fuss wird dadurch wirksam verringert.

Bei einer sehr starken O - Beinstellung kann z.B. der Außenrand eines Schuhs leicht erhöht werden, um den Innenmeniskus zu entlasten. Ein weiteres Beispiel für eine entsprechende Indikation, ist eine deutliche Beinlängendifferenz. Oft ist es nur schwer möglich, mehr als 0,5 cm Differenzausgleich in eine Einlage einzuarbeiten. Dann wird bei einem normalen Konfektionsschuh der Absatz entsprechend erhöht, um den vom Arzt gewünschten Ausgleich zu schaffen und somit mögliche Beschwerden des Patienten im Bereich der Lendenwirbelsäule zu lindern.

Schmetterlingsrolle: 
Diese wird verwendet, wenn es beim Abrollen Schmerzen im Vorfuß auftreten, oder weil die Sprunggelenke Beschwerden bereiten. Durch eine entsprechende Abrollhilfe wird die Stützzeit verkürzt und der dadurch auftretende Druck verringert.

Pufferabsätze: 
Bei Pufferabsätzen wird ein Stück des normalen Absatzes ausgefräst und durch ein sehr gut dämpfendes Material ersetzt. Der Auftritt wird dadurch deutlich weicher und der Druck wird direkt beim Fußaufsatz reduziert. Diese Maßnahme eignet sich zur Entlastung der Lendenwirbelsäule und der Knie.

Einkleben von Pelotten in Konfektionsschuhe:
Diese Maßnahme eignet sich vor allem bei Spreizfußbeschwerden in Pumps oder anderen offenen Schuhen. Hierbei wird das Quergewölbe durch Einkleben einer sog. Pelotte unterstützt, wie Sie es von Ihrer Einlage gewohnt sind. Dadurch werden die Gelenke der Zehen und der Vorfußbereich entlastet und Beschwerden in diesen Bereichen verringert.

Weitere Möglichkeiten klären wir gerne mit Ihnen vor Ort und versuchen eine für Sie optimale Versorgung zu gewährleisten. Bitte denken Sie immer daran, dass es sich bei solchen Versorgungen zum Teil um sehr deutliche Eingriffe in die Statik des Körpers handelt und dieser meist eine Eingewöhnungszeit benötigt. Daher wird bei einer Erstversorgung zunächst auch nur ein Paar Schuhe umgebaut, um sicher zu gehen, dass sich der gewünschte Erfolg einstellt. Bitte halten Sie bei solchen Maßnahmen immer Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt.

Bensheim
Firmenzentrale / Sanitätshaus

An der Stadtmühle 8
64625 Bensheim
06251 - 25 15
info@mitterle.de

Montag-Freitag:
08.30 - 12.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr

Samstag:
08.30 - 12:30 Uhr

Bensheim
udobo / Bewegungsanalyse / Mitterle Laufshop
Berliner Ring 147
64625 Bensheim
06251 - 93 56 830
info@mitterle.de

Montag-Freitag:
08:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Samstag:
10:00 - 13:00 Uhr

Lampertheim
Wilhelmstraße 44
68623 Lampertheim
06206 - 96 99 433
Öffnungszeiten
Vierheim
Walter-Gropius-Allee 2
68519 Viernheim
06204 - 98 68 774
Öffnungszeiten
Worms
Steinstraße 1
67547 Worms
06241 5062742
Öffnungszeiten

Mannheim
S6/24
68161 Mannheim
0621 26392
Öffnungszeiten

© 2017 Mitterle Fußorthopädie GmbH | Realisation durch New Smart Media